Details

Die Militärreformen des Augustus


Die Militärreformen des Augustus

Die Gewährleistung der Macht
1. Auflage

von: Denny Bellin

12,99 €

Verlag: Grin Publishing
Format: EPUB, PDF
Veröffentl.: 13.11.2009
ISBN/EAN: 9783640471508
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 16

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2.3, Humboldt-Universität zu Berlin, Veranstaltung: Proseminar Augustus, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rückblick auf die großen Männer der Geschichte muss man auch immer die dazugehörigen Armeen als Garanten für die Sicherstellung und Behauptung der Macht betrachten. So hatte das Militär unter Augustus zur Klärung der Machtfrage eine ebenfalls bedeutsame Position. Aber erst die Instrumentalisierung durch die Militärreformen und die übergreifenden gesellschaftlichen und politischen Neuerungen brachten den ausschlaggebenden und lange anhaltenden Erfolg. Nicht ohne Grund konnten die Strukturen des augusteischen Prinzipats mit nur wenigen Veränderungen über zweihundert Jahre erhalten bleiben.
In dieser Arbeit werden die Reformen unter den Gesichtspunkten Notwendigkeit, Umsetzung und Auswirkung untersucht. Dabei möchte ich speziell auf die Quellenlage eingehen und in diesem Zusammenhang die Frage klären, wo die Besonderheiten bei der Überlieferung liegen. Betrachtet man die erhaltenen Quellen aus der Zeit des Augustus, dann ist er es selbst, der mit seinem Rechenschaftsbericht seine Dienste am Volk und Staat inszenierte. Die Werke zeitgenössischer Autoren spiegeln zum größten Teil eine eher zurückhaltende Art wider. Neben dem Tatenbericht des Augustus beziehe ich mich auch auf die Römische Geschichte Cassius Dios als Quellen. Im Mittelpunkt der verwendeten Forschungsliteratur steht der Beitrag Kurt Raaflaubs über die Militärreformen des Augustus.
Die siegreiche Schlacht bei Actium 31.v.Chr. von Oktavian über M. Antonius stellt in meiner Betrachtung die Ausgangslage dar. Zum Einen ruft das Ende der Bürgerkriege beim Volk die Hoffnung nach dem lang ersehnten Frieden hervor und zum Anderen steht der Sieger vor der Aufgabe, die von den Legionen ausgehende Gefahr zu bannen. Im weiteren Verlauf der Arbeit werden daher die Reformen mit den damit zusammenhängenden Veränderungen aufgeführt und erläutert. Detailliert möchte ich dabei auf die Reduzierung der Truppenstärke, die Verteilung der Truppen auf die Provinzen, die Veteranenversorgung und die notwendige Gründung der Militärkasse eingehen. Im weiteren Verlauf werden dann alle nötigen Maßnahmen aufgezeigt, die für die Schaffung der einzigen gewollten Klientelbildung, nämlich die von allen Soldaten zu Augustus, nötig waren. Abschließend zeige ich, wie sich der Hauptgedanke bzgl. der Trennung des Militärs von der Politik über alle getätigten Neuerungen stellt.
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2.3, Humboldt-Universität zu Berlin, Veranstaltung: Proseminar Augustus, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rückblick auf die großen Männer der Geschichte muss man auch immer die dazugehörigen Armeen als Garanten für die Sicherstellung und ...